Tagblatt Online, 16. März 2009 01:30:00 Wieder festen Tritt gefasst Ein aussergewöhnliches Jubiläum wurde während des Konzerts der Musikgesellschaft Aadorf gefeiert: Seit 75 Jahren musiziert Josef Stadler im Verein und hat kaum je eine Probe verpasst. Aadorf – An der Abendunterhaltung der Musikgesellschaft Aadorf konnte Präsident Arthur Frischknecht am Samstag über 200 Gäste im Gemeindesaal begrüssen. Er freut sich, dass das Korps mit dem neuen Dirigenten Marco Frischknecht aus Hittnau einen blendenden Start hingelegt habe und in der kurzen Probenzeit ein abendfüllendes Konzert vorbereiten konnte. Dass dieser Start gelungen ist und die Musikgesellschaft wieder festen Tritt gefasst hat, davon zeugte die hochstehende Aufführung. Die Musikanten hatten ein Programm unter dem Motto «Best of MG Aadorf» zusammengestellt, und es zeigte sich, dass der neue Dirigent den Draht zu den Musizierenden gefunden hat, die sich auf sein präsentes, klares Dirigat verlassen konnten. Bereits die kraftvolle, fanfarenartige Interpretation des «Florentiner Marsches» zu Beginn zeigte, was man unter Marschmusik zu verstehen hat. «Die zwei kleinen Finken» mit Susanne Flatz und Richard Frischknecht an der Querflöte sowie «Wand ’rin’ Star» mit Paul Fässler an der Soloposaune wurden vom Publikum mit einem begeisterten Applaus honoriert und forderte die Musikanten zu Zugaben auf. Einmalige Ehrung Während des Konzerts durfte die Musikgesellschaft Aadorf noch eine Ehrung vornehmen, die in der Schweiz einmalig ist. Josef Stadler trat 1934 dem Verein bei und hat bis heute kaum je an Proben und Anlässen gefehlt. Er machte den Verantwortlichen schon vor fünf Jahren «Probleme», als es um das 70-Jahr-Jubiläum ging, da solche Jubiläen nicht mehr vorgesehen sind. Mit seinen 75 Jahren aktiven Musizierens hat er vollends alle Rekorde gebrochen. Für dieses grosse Ereignis war Hubert Kramer, Veteranenchef des Kantonal-Musikverbandes, eigens nach Aadorf gereist und konnte ihm eine «erstmalige und einmalige» Medaille in Gold übergeben. lAUGUST OTT Quelle: thurgauer tagblatt online