Musikgesellschaft ehrt gleich zwei Veteranen

Aadorf

Am traditionellen «Chlausabend» der Musikgesellschaft Aadorf, situationsbedingt heuer um eine Woche verschoben, ehrte der Verein mit Kurt Hohl und Roman Engeler zwei Mitglieder, die bereits seit 60 Jahren, respektive 35 Jahren aktiv Musizieren. Vereinpräsident Arthur Frischknecht blickte in seiner Laudatio auf musikalischen Weg der Jubilare zurück. Beide hätten sich als langjährige Vorstandmitglieder und in weiteren Funktionen für den Verein verdient gemacht, betonte Frischknecht und überreichte ihnen als Anerkennung einige Flaschen Wein. Im Namen der Geehrten bedankte sich Roman Engeler für die stets entgegengebrachte Kameradschaft. Er dankte auch dem langjährigen Ausbildner Josef Stadler, blickte auf die verschiedenen Stationen zurück und erwähnte dabei insbesondere die Phase Ende der 1970er Jahre, als die Musikgesellschaft zum Sprung in die Höchstklasse ansetzte, für den Thurgau damals wie heute ein absolutes Novum. Damit der Verein auch in den kommenden Jahren aktiv bleibe, forderte Engeler speziell die jüngeren Mitglieder auf, Verantwortung zu übernehmen und neue Ideen ins Vereinsleben einzubringen.

Text: RomanEngeler